Realschule Herkenrath
Realschule Herkenrath 

Schulprogramm und Schulordnung

Schulprogramm

5 gute Gründe für die Realschule Herkenrath

 

1. Weiterentwicklung der kooperativen Lernmethoden der Grundschule

2. Vermittlung von praxisorientierten Lerninhalten

3. Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung

4. Aufbau sozialer Verantwortung

5. Grundstein sowohl für berufliche als auch weitere schulische Entwicklung

 

„Man darf niemals von Unverbesserlichkeit und davon sprechen, dass aus einem Kind nichts wird .Im Gegenteil, man soll nur von zeitweiligen Unzulänglichkeiten sprechen .....“

 Janusz Korczak (1878-1942)

 

Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit

  • Muttersprachliche und mehrsprachige Erziehung aller Schülerinnen und Schüler fördern
  • Differenzierte Förderung von Schülerinnen und Schülern mit dem Ziel der Vermeidung der Nichtversetzung
  • In Konfliktsituationen kommunikativ eingreifen
  • Gemeinsame Lernen in einem angstfreien Umfeld fördern
  • Ergänzung des theoretischen Lernens durch handlungsorientierten Unterricht
  • Lernen mit neuen Medien
  • Fächerübergreifendes Arbeiten
  • Leistungsdifferenzierte Förderung der Schülerinnen und Schüler sowie die individuelle Betrachtung eines jeden Kindes
  • Schaffung eines Problembewusstseins für die globalen Zukunftsfragen
  • Erweiterung der Berufsvorbereitung durch vielfältige außerschulische Lernorte und außerschulische Kompetenzen
  • Sexuelle Orientierung und Identität
  • Formen des Zusammenlebens

 

Schwerpunkte des Lernens in den Jahrgangsstufen

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 (Erprobungsstufe) knüpfen Unterricht und Schulleben in der Erprobungsstufe an die Arbeit der Grundschule an (Freiarbeit, Wochenplanarbeit und Lerntechniken). Durch individuelles Lernen, z.B. Stationenlernen, Einüben von Lerntechniken und durch gezielte Fördermaßnahmen für Leistungsstarke und Leistungsschwache können besondere Begabungen weiter ausgebaut sowie Lern- und Leistungsschwächen durch intensives Arbeiten aufgebessert werden.

 

 

Unser Schulprogramm als PDF- Datei

Schulprogramm RSH.pdf
PDF-Dokument [179.9 KB]

Haus- und Schulordnung der RSH

1. Verhalten vor dem Unterricht  – in den großen  Pausen             
-    Aufenthaltsorte für Schüler/innen sind die Pausenhöfe und die Schulstraße.
-    Schüler/innen für die Sporthalle warten in der Pausenhalle bzw. auf dem Hof; sie werden von ihren Lehrern abgeholt.
-    Schüler/innen für den Kunstbereich erwarten ihre Lehrer/in in der Schulstraße.
-    Der Hof am Ball ist in den Pausen für Schüler/innen der Realschule kein Aufenthaltsort.


2. Verhalten in den Klassen- und Fachräumen
-    In den 5-Minuten-Pausen verlassen die Schüler/innen die Klassen nur zum Wechsel in andere Unterrichtsräume oder zum Toilettengang.
-    Fach-/Unterrichtsräume dürfen von Schüler/innen nur in Anwesenheit ihres/ihrer Lehrers/in betreten werden.
-    Ist eine Klasse 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch ohne Lehrer/in, so meldet der/die Klassensprecher/in dies im Sekretariat.
-    Nach der letzten Veranstaltung in einem Raum müssen die Stühle hochgestellt, die Fenster geschlossen und das Licht ausgeschaltet werden. Der Boden muss gefegt und  die Tafel geputzt werden.
-    Essen und Trinken während des Unterrichts ist nicht erlaubt
(Ausnahme Klassenarbeiten).


3. Lehrerbereich und Verwaltung      

-    Das Sekretariat ist für die  Schüler/innen nur in den beiden Pausen geöffnet.
-    Der Flur vor dem Lehrerzimmer darf weder als Aufenthaltsort in den Pausen noch als Durchgang benutzt werden.


4. Verhalten auf dem Schulgelände
-    Schüler/innen dürfen das Schulgelände während der Unterrichtszeit und der Pausen nicht verlassen.
-    Auf dem gesamten Schulgelände herrscht Rauchverbot. Rauchen und Trinken von  Alkohol auf dem Schulgelände, während der Unterrichtszeit und bei allen Schulveranstaltungen ist untersagt.
-    Es darf mit keinerlei Gegenständen geworfen werden (auch nicht mit Schneebällen).
-    Abfälle und Papier gehören in die Abfallbehälter.
-    Der Gebrauch von Handys ist für die Klassen 5 und 6 auf dem gesamten Schulgelände verboten. Ab der Klasse 7 wird der Gebrauch in der Schulstraße und auf dem Schulhof geduldet.


5. Weitere Sicherheits- und Ordnungsvorkehrungen
-    Jegliche Spielgeräte und Laufspiele sind ausschließlich auf dem Schulhof gestattet.
-    Im Unterricht werden keine Kopfbedeckungen getragen
(Ausnahme: Mädchen muslimischen Glaubens).
-    Fahrräder und Mofas dürfen nur auf den zugewiesenen Plätzen abgestellt werden. An anderen Stellen sind die Fahrzeuge nicht versichert.
-    Zweiräder dürfen ab 7.30 Uhr, in den Pausen und unmittelbar nach Unterrichtsschluss auf dem Schulgelände nur geschoben werden.
-    Schüler/innen erscheinen in einer der Lern- und Arbeitssituation angemessenen Kleidung (z.B. keine Jogginghosen, keine bauch- und rückenfreie Kleidung, Unterwäsche muss bedeckt sein…).
-    Die Toiletten werden i.d.R. ausschließlich in den Pausen besucht.
-    Lehrer/innen aller Schulformen sind weisungsberechtigt.
-    Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, jedem Lehrer/jeder Lehrerin nach  Aufforderung Name und Klasse zu nennen.

Projekte

Organisatorisches

Interaktives Lernen

Öffnungszeiten des Sekretetariats:
08.00 bis 12.30 Uhr

Kontakt

Städtische Realschule Herkenrath
St.-Antonius-Str. 17
51429 Bergisch Gladbach

Telefon: 02204 - 984504

Fax: 02204 - 984540

Email: sekretariat@rsherkenrath.de


Anfahrt: navi.gif

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Städtische Realschule Herkenrath